Alle Beiträge von lvsoftadmin

LV Design ATLAS 10

LV Design ATLAS 10

Unsere Komplettlösung für den Apparate- und Anlagenbau

Verfahrenstechnische Berechnungen und Festigkeitsauslegungen nach AD 2000, EN 13445, EN 1591, ASME VIII, Eurocode und vieles mehr in einer gemeinsamen Oberfläche.

Voll interegriertes FEM Modul mit Comsol Solver.

Neues Modell Rechteckbehälter

Neues Modell Rechteckbehälter

Rechteckbehälter stellen hohe Anforderungen in Bezug auf betriebsgerechte Konstruktion und notwendige Festigkeit dar. Immer häufiger kommt diese anspruchsvolle Bauweise im Apparatebau zu Einsatz. Zumeist werden diese Behälter durch aufgeschweißte Rippen konstruktiv verstärkt.

Wir bieten mit unserem neuen FELV-Modul zu Rechteckbehältern die Möglichkeit, schnell und effizient verstärkte Rechteckbehälter auf Festigkeit zu überprüfen. Dabei kann der Behälter durch inneren- oder äußeren Überdruck, Wind- und/oder Erdbebenlasten bzw. äußeren Lasten allgemein und einer hydrostatischen Last beaufschlagt sein.

Die Eingabe Ihre Geometriedaten, Werkstoffe und Belastungen werden anwenderfreundlich über eine LV-Eingabemaske getätigt. Die Berechnung läuft dann in einer externen Applikation, welche alle eingegebenen und gewonnenen Daten visualisiert, tabellarisch auflistet und dokumentiert. So haben Sie jederzeit einen vollständigen Überblick über Ihr Projekt und Ihre aktuelle Auslegung.

Siehe: Das neue FEM Modul 

LV API

LV API

Wir sind ausbaufähig!

LV Software ist voll integrierbar in alle gängigen ERP und CRM Systeme.
Sie brauchen eine Individuallösung? Kein Problem, auch das machen wir möglich.
Wir haben eine vollwertige API integriert. Das Austauschen von Daten war noch nie so einfach. Input und Output automatisieren spart wertvolle Zeit für wichtigere Aufgaben.

Fragen Sie uns nach der besten Lösung für Sie.

Annex 3-F

Annex 3-F

Ermittlung der maximalen Lastzyklenzahl bei Ermüdung nach ASME VIII Div. 2 Annex 3-F Part 5

Es wird je nach Größe der Hauptspannungsdifferenzen und Wahl des Behältermaterials die maßgebende Ermüdungskurve ausgewählt. Hieraus werden die maximal zulässigen Lastwechselzahlen ermittelt. Zwischenwerte werden logarithmisch exakt interpoliert und erlauben so eine optimale Ausnutzung des Materials.


1 2