Wir haben die häufigsten Fragen auf einen Blick zusammengestellt. Falls Ihre Frage nicht ausreichend beantwortet werden konnte, wenden Sie sich an das LV Team.

Fehlermeldung bei der Installation: „Während des Kopierens der Daten ist ein Fehler aufgetreten“

 

Behebung: Das Installationsprogramm wird automatisch mit Administrationsrechten ausgeführt. Bitte prüfen Sie, ob der gewählte Installationspfad (bzw. das Laufwerk) auch für den Administrator gemappt ist (Laufwerksbuchtabe zugewiesen) und nicht nur für den Benutzer, der das Installationsprogramm ausführt.
Gegebenenfalls ist das Programm auch noch von einem anderen Benutzer in Verwendung und kann nicht von der Installationsdatei überschrieben werden.

Um das Problem zu beheben, können Sie Windows so konfigurieren, dass Netzlaufwerks-Zuordnungen nicht mehr nur in einer, sondern in allen Anmeldesitzungen des aktuellen Benutzers bekannt werden. Dazu erzeugen Sie in der Registry im Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\System einen neuen Eintrag vom Typ „DWORD-Wert (32-Bit)“, nennen ihn EnableLinkedConnections und weisen ihm als Wert eine 1 zu. Nach einem Windows-Neustart (Abmelden reicht nicht) sollte Ihr Anmeldeskript wie gewünscht funktionieren.


Fehlermeldung im FEM Modul: „Fehler beim Öffnen von z8801.bny“ oder ähnlich.

Behebung: Löschen aller Dateien im Verzeichnis: C:\Users\’USERNAME’\AppData\Local\VirtualStore\Program Files\LV\Fest\Fem\
oder Löschen aller .TXT Dateien im FEM Ordner des Programmverzeichnisses (C:\Program Files (x86)\LV\Fest\Fem)


Beim Starten des LV Programms Festigkeit, wird der Installer eines Fremdprogramms (z.B. Autocad) aufgerufen und das LV Programm startet nicht oder startet verzögert.

Behebung: Reparieren Sie die Installation des Fremdprogramms (z.B Autocad)


Werkstoffserver liefert keine Daten. Suchfeld ist rot. Bei Suche nach Werkstoffen kommt die Meldung ‚Keine gütigen Daten‘.

Behebung: Löschen der lvw.config Datei im Benutzerverzeichnis:

C:\Users\’USERNAME’\AppData\Roaming\Lauterbach Verfahrenstechnik\lvw.config

Dateien, die das Modul 1591 enthalten können nicht mehr gedruckt werden.

Behebung: Aktualisieren Sie vor dem Drucken die Berechnung mit „STRG-F7“

Dateien, die das Modul 1591 enthalten können seit Version 8.24.1 nur gedruckt werden, wenn man vor dem Drucken die Berechnung mit ‚Strg-F7‘ aktualisiert.


Nach einem Update von Version 8.8.x auf Version 8.9.x friert das Programm beim Drucken ein und kann auch nicht mehr normal geschlossen werden.

Behebung:

Ordner LvMask löschen:
C:\Windows\SysWOW64\LvMask, oder, falls dieser nicht existiert:
C:\Windows\System32\LvMask
Dann im Programmverzeichnis die LvMask.exe ausführen:
Standard C:\Programme (x86)\LV\Fest\LvMask.exe
Danach funktioniert alles wieder reibungslos.


Nach einem Update bekomme ich die Fehlermeldung ‚“Adodc1 – Der Provider kann nicht gefunden werden.‘

Bitte installieren Sie folgendes Microsoft Patch:
http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=13255


F-Secure meldet Virus oder unerwünschtes Programm in Datei LVPipeOPGL2.exe bzw. löscht die Datei ungefragt. Dadurch funktioniert die Grafik in LV PIPE II nicht mehr.

Es handelt sich dabei um einen falschen Verdacht in der Heuristik von F-Secure. Die Datei wird für das Programm Pipe benötigt.

Die Datei ‚LVPipeOPGL2.exe‘ wurde als ‚FALSE POSITIVE‘ eingestuft. Dies bedeutet, dass diese Datei nicht gefährlich und eine Fehlmeldung von F-Secure ist.
Das Erkennungsmuster ist mit dem aktuellen Update der Virendefinitionsdatei von F-Secure entfernt.

Nach einem Microsoft EXCEL (Office) Update nach dem 09.12.2014 arbeitet das Programm PIPE II nicht mehr korrekt. Es kommt zu Fehlermeldungen.

Es handelt sich hier um einen Fehler im Microsoft Update. beheben Sie diesen wie folgt:

  • Beenden Sie Excel
  • Starten Sie den Windows Explorer
  • Wählen Sie das Systemlaufwerk aus (normalerweise C:)
  • Suchen Sie nach *.exd Dateien
  • Löschen Sie alle Dateien, die Sie finden
  • Starten Sie Excel erneut

Falls das nicht hilft, deinstallieren Sie das betreffende Update:

Microsoft bietet Fix Its für das Problem an: https://support.microsoft.com/en-us/kb/3025036


AVIRA meldet Virus oder unerwünschtes Programm in Datei PipeDXF2.exe (‚TR/Dropper.Gen5).

Es handelt sich dabei um einen falschen Verdacht in der Heuristik von Avira. Die PipeDXF2.exe wird für das Programm Pipe benötigt.

Sie können bei Avira Ausnahmen festlegen damit die Meldung nicht erneut erscheint. Tragen Sie dazu die PipeDXF2.exe bei ‚System Scanner -> Suche -> Ausnahme‘ und bei ‚Echtzeit Scanner -> Suche -> Ausnahme‘ ein. Die Datei ‚PipeDXF2.exe‘ wurde als ‚FALSE POSITIVE‘ eingestuft. Dies bedeutet, dass diese Datei nicht gefährlich und eine Fehlmeldung von AVIRA ist.
Das Erkennungsmuster ist mit dem Update der Virendefinitionsdatei (VDF) 7.11.18.139 entfernt.

This post is also available in: enEnglish (Englisch)