ASWD – Windlastanalyse – Schornsteine, Stapel und stehende Behälter

ASCE 7-05

Nach Eingabe der Randbedingungen wird die Gesamt-Belastung am Fuß des Bauteils berechnet. Es werden für mehrere Segmente (12*5ft – 8*10ft – 4*20ft – 8*50ft Segmente)  des Bauteils die Belastungen einzeln aufgelistet, um einen eventuellen Vergleich anstellen zu können.


ASEQ – Bestimmung der resultierenden Querkraft am Fuße eines Bauwerks durch Einwirkung eines Erdbebens

IBC 2012 and ASCE 7-10

Um die resultierende Querkraft am Fuße eines Bauwerks durch Einwirkung eines Erdbebens auf dieses zu bestimmen, werden die Aufstellungsbedingungen abgefragt, wie z.B. Bauwerkstyp, Bodenklasse, Belastungsklasse, Ländercode, Fundamentbeschaffenheit.

Zusammen mit der Bauwerkshöhe und dessen Gewicht und Angaben zur Dauer und Intensität der Einwirkung kann dann die resultierende Querkraft am Fuß des Bauwerks (Einspannung/Lager) bestimmt werden. Diese Querkraft stellt das interessierende Ergebnis der Berechnung dar.


IGEL – Stutzennachweis an Druckbehältern

Das Modul IGEL weist für ein Bauteil z.B. für einen Rührwerksboden oder für einen Mantelschuss mit einer einfachen oder komplexen Stutzengeometrie alle Festigkeitsbedingungen nach. Es wird als Zusatz zu AD 2000 eingesetzt.

Das Programm überprüft dabei, welche Stutzen sich gegenseitig beeinflussen, welche Stutzen nicht nachgewiesen werden müssen und welches die kritischen Stutzen sind.


UG-99

Prüfdruck nach ASME BPVC VIII-1 2017 UG-99 und UG-100. Komplett überarbeitet und vereinfacht.


Pmax-EN

Maximal zulässiger Druck in einem Projekt nach DIN EN 13445-3:201-12 & DIN EN 13480-3:2017-12 & DIN EN 12516-2:2015-01.


Annex 3-F

Ermittlung der maximalen Lastzyklenzahl bei Ermüdung nach ASME BPVC 2017, Section VIII-Division 2, Annex 3-F und Part 5.


EN 13.04 – U-Rohrböden nach EN 13445-3 Kap. 13.4

Komplett überarbeitet. Die Eingabe wurde vereinfacht und die Ergebnisdarstellung ist nun extrem übersichtlich. Die verschiedenen Lastfälle sind frei wählbar und Teilberechnungen wurden in Untermodule ausgegliedert.


EN 13.05 – Festkopf-Rohrböden nach EN 13445-3 Kap. 13.5

Komplett überarbeitet. Die Eingabe wurde vereinfacht und die Ergebnisdarstellung ist nun extrem übersichtlich. Die verschiedenen Lastfälle sind frei wählbar und Teilberechnungen wurden in Untermodule ausgegliedert.


EN 13.06 – Schwimmkopf-Rohrböden nach EN 13445-3 Kap. 13.6

Komplett überarbeitet. Die Eingabe wurde vereinfacht und die Ergebnisdarstellung ist nun extrem übersichtlich. Die verschiedenen Lastfälle sind frei wählbar und Teilberechnungen wurden in Untermodule ausgegliedert.

This post is also available in: English (Englisch)