Modul GLYC

Das Programm berechnet die Stoffwerte in Abhängigkeit von der Temperatur und der Zusammensetzung oder der Frostsicherheit von

  • ®Antifrogen N (Ethylenglykol-Wasser-Gemische)
  • ®Antifrogen L (1,2-Propylenglykol-Wasser-Gemische)
  • ®Antifrogen KF (Wässrige Lösung von organischen Salzen (Formiaten)

sowie die Stoffwerte in Abhängigkeit von der Temperatur von

  • ®Antifrogen SOL (Propylenglykol in Mischung mit höhersiedenden Alkylenglykolen).
    Dies ist unverdünnt zu verwenden und hat somit eine Frostsicherheit von -27 °C.

Folgende Stoffwerte werden berechnet

 

®Antifrogen

Stoffwert

N

L

KF

SOL

Dichte ρ

x

x

x

x

Spezifische Wärmekapazität cp

x

x

x

x

Dynamische Viskosität η

x

x

x

x

Kinematische Viskosität ν

x

x

x

x

Wärmeleitfähigkeit λ

x

x

x

x

Prandtl-Zahl

x

x

x

x

Kubischer Ausdehnungskoeffizient β

x

x

 

x

Siedetemperatur ϑ s

x

x

   

Dampfdruck ps

x

x

 

x

Frostsicherheit FS

x

x

x

 

Preis Modulpaket GLYC  siehe Preisliste

® Eingetragenes Warenzeichen der Clariant GmbH


Empfehlungen

®Antifrogen N

Werden keine besonderen Auflagen gemacht, sollte das auf Ethylenglykol basierende Antifrogen N statt Antifrogen L verwendet werden aufgrund der besseren physikalischen Eigenschaften.


®Antifrogen L

In Apparaten, in denen der Wärmeträger mit Trinkwasser oder Lebensmitteln in Berührung kommen könnte (z.B. in Brauereien, Molkereien, Speiseeisfabriken, Tiefkühlketten, Fischverarbeitungsfabriken etc.), sollte Antifrogen L auf der Basis des physiologisch unbedenklichen 1,2-Propylenglykols verwendet werden.


®Antifrogen KF

Speziell für Tieftemperaturanlagen unterhalb -20 °C im Lebensmittel- und Genussmittelsektor, z. B. in Supermärkten, Molkereien, Speiseeisfabriken, Tiefkühlketten, Fischverarbeitungsfabriken etc., findet die niedrigviskose Kühlsohle Antifrogen KF Verwendung.


®Antifrogen SOL

In thermisch hochbelasteten Solaranlagen, besonders mit Vakuum-Röhrenkollektoren, sollte Antifrogen SOL verwendet werden. Antifrogen SOL hat einen Siedepunkt von ca. 106 °C. Es kann unter Druck jedoch bei sehr viel höheren Temperaturen eingesetzt werden (bis 260°C).


siehe auch:

 

This post is also available in: English (Englisch)