Modul BEHE

Begleitheizungen um Rohrleitungen sollen eine unzulässige Abkühlung des Strömungsmediums verhindern. Umfassende theoretische Untersuchungen zu dieser Thematik liegen zur Zeit nicht vor.

Für einphasige Heizmedien kann die Anzahl der Begleitrohre nach Ansätzen der Ford, Bacon & Davis Inc. (Texas) abgeschätzt werden. Für Sattdampf wurde von der Gustav F. Gerdts KG ein Lösungsansatz veröffentlicht.

Mit dem Modul BEHE kann die erforderliche Anzahl an Begleitheizungsrohren ermittelt werden. Die Wärmeübergangszahl, die Verlustwärme und der Heizmittelbedarf werden bestimmt.

Für einphasige Fluide wird unterschieden, ob die Begleitheizungsrohre mit oder ohne Wärmeleitzement verlegt sind. Zudem kann die Nennweite anhand der Strömungsgeschwindigkeit optimiert werden.

Preis: siehe Preisliste


Literatur

  • Estimate heat-tracing requirements for pipeline W. Wayne Blackwell, Ford, Bacon & Davis / Texas Inc. September 1982
  • Begleitheizungssysteme für Industrieanlagen Wilhelm Groeneveld / Gustav F. Gerdts KG 1973

siehe auch:

This post is also available in: English (Englisch)